Sa. 12.03.22

20.00 Uhr

Martinus Saal

Lorenz Raab & MG3 und Stargast Tini Kainrath

Jazz & Wine

Am Samstag, dem 12. März kann sich das Publikum wieder auf den schon traditionellen Jazzabend „Jazz & Wine“ freuen. Dabei werden wie gewohnt die musikalischen Genüsse mit denen des Weins kombiniert.

  • Lorenz Raab

    Der 1975 in Linz geborene Trompeter und Flügelhornvirtuose tanzte schon immer auf verschiedenen Hochzeiten. So ist der Hans-Koller-Preisträger aus dem Jahre 2004 sowohl als Solotrompeter in der Wiener Volksoper, wie auch mit kleinen Jazzbands unterwegs. Nicht zu vergessen seine wunderbaren Konzerte mit dem Vienna Art Orchester. Der weit über die heimischen Grenzen bekannte Musiker zählt somit zu den wichtigsten Vertretern österreichischer Jazzmusik in der internationalen Szene. Er stellt immer wieder eindrucksvoll unter Beweis, dass Groove und Jazz keinesfalls nur Gegenpole darstellen müssen. Die Inspiration aus elektronischen Sounds ziehend, versucht die Raab immer neue Klänge aus seinem Instrument heraus zu locken. Dabei bewegt sich der Linzer mit einer solchen Leichtigkeit zwischen Genres Klassik, Jazz, Neue Musik, Tanz, afroamerikanische Rootsmusik und HipHop, dass dem Publikum nichts anderes übrig bleibt, das Gehörte staunend zur Kenntnis zu nehmen.

  • Stargast Tini Kainrath

    Typisch österreichisch und komplett international, ausdrucksstark, unverfälscht, besticht Tini Kainrath durch das weiche Timbre ihrer facettenreichen Stimme und die Echtheit ihrer sympathischen Ausstrahlung. Sie ist musikalisch so gut wie überall zu Hause, interpretiert Soul, Rock, Blues, Wiener Lied, Gospel, Jazz, Pop – und beherrscht sogar die urwienerische Kunst des Dudelns. 

    Tini Kainrath war sieben Jahre lang Mitglied der Rocktheatergruppe „hallucination company“ und gründete 1993 mit Lynne Kieran und Kim Cooper die „Rounder Girls“, deren fulminanter Auftritt beim Grand Prix de la chanson eurovision im Jahr 2000, kurz Eurovisions Songcontest, in Stockholm jedermann in Erinnerung ist. 

    Erste Kontakte zum Wienerlied knüpfte die Souldiva 1993 bei der Produktion „Wiener Lust“. 2001 mit der Kunst des Dudelns konfrontiert, beschloss sie, den Herren Hojsa-Emersberger zur Seite zu stehen. 

    In Erfolgsfilmen wie Muttertag (1993, Harald Sicheritz) und Kaisermühlenblues (1997, Harald Sicheritz) wirkte sie ebenso mit wie bei Tatort (1999), Wanted (1999), Dolce Vita (2001), Silentium (2005) und Schnell ermittelt (2010) mit. 2009 tanzte Tini Kainrath mit Manfred Zehender durch die ORF-Tanzshow Dancing Stars und war Mitglied der Starmania-Jury (2003). Von 2010 – 2016 war sie unter anderem jährlich auf der Bühne der Sommerspiele Melk zu sehen, 2017 gab sie bei den Sommerspielen Marchegg die Hekate in Macbeth. 

    Tini Kainrath arbeitet(e) mit The Rounder Girls, Joe Zawinul, Gloria Gaynor, Willi Resetarits, Alegre Corrêa, dem Upper Austrian Jazz Orchestra, Karl Hodina, Wolfgang Ambros, Harry Stojka, Zipflo Weinrich, Karl Ratzer, Hubert von Goisern, Josef Hader, Alfred Dorfer, Roland Düringer, Erwin Steinhauer, Lukas Resetarits und vielen anderen zusammen. 

  • Martin Gasselsberger Trio – MG3

    Martin Gasselsberger, mehrfach ausgezeichneter Jazz-Pianist, gehört ja beinahe schon zu den Stammgästen in der Kulturreihe inntrada. Mit Bassist Roland Kramer und Schlagzeuger Roland Endstrasser bildet er das Martin-Gasselsberger-Trio, mit dem er seit über 20 Jahren auf der Bühne steht.

Newsletter

Ich möchte bei allen Events von Inntrada immer am Laufenden sein und gerne den Newsletter bestellen.

Hauptsponsoren

Powered By

Medien- & Technikpartner

Tickets

Erhalten Sie online unter www.oeticket.com, bei allen Ö-Ticket-VVK-Stellen (Raiffeisenbanken, Erste Bank und Sparkasse, Volksbank, Libro, Maxi Markt, Media Markt, Saturn,…), sowie auf der Marktgemeinde St. Martin i. I., Raiffeisenbank und Sparkasse St. Martin i. I. (jeweils ohne Vorverkaufsgebühr)

PREMIUMSPONSOREN

Verein „L(i)ebenswertes St. Martin im Innkreis“
Diesseits 184, A-4973 St. Martin im Innkreis
E-Mail: m.ertl@eduhi.at